Juniorprofessur für Medienmanagement, insbesondere Sportmedien
Prof. Dr. Reinhard Kunz

Sie sind hier:  Medienmanagement / FAQ / Studium

Studium

1. Innerhalb welcher Studiengänge kann ich Medienmanagement an der Universität Bayreuth studieren?

Die Juniorprofessur für Medienmanagement bietet Lehrveranstaltungen für Promovenden, Masterstudierende und auch Bachelorstudierende der Universität Bayreuth an. Primär richten sich die Lehrveranstaltungen an Studierende und Doktoranden der Medienkultur und Medienwirtschaft, der Betriebswirtschaftslehre und der Sportökonomie. Zudem stehen die Lehrveranstaltungen im Fach Medienmanagement allen anderen medieninteressierten Studierenden der Universität Bayreuth, wie zum Beispiel Juristen mit WiWiZ, offen.

2. Welche Schwerpunkte setzt das Fach Medienmanagement?

Zu Beginn der Lehre werden in der Einführung in das Medienmanagement relevante Grundlagen behandelt. Die darauf aufbauenden Schwerpunkte des Fachs Medienmanagement an der Universität Bayreuth liegen in den Bereichen Management von digitalen Medien, Marketing-Management bei Sportmedien, Sport New Media, Marktorientierte Unternehmensführung in der Medienbranche, Angewandte Medienforschung und Kolloquien im Medienmanagement. Hierbei wird großer Wert auf eine forschungs-, praxis- und anwendungsorientierte Lehre gelegt. Für forschende Masterstudierende und Doktoranden gibt es Interdisziplinäre Oberseminare zur Vertiefung von Theorien und Anwendung von Methoden.

In der Forschung liegen die Schwerpunkte der Juniorprofessur für Medienmanagement in den zukunftsweisenden Bereichen des Managements von digitalen Medien, des Marketing-Managements bei Sportmedien, der mobilen Mediennutzung und des Rezipientenverhaltens bei Medienkonvergenz sowie des Innovationsmanagements und Startups in der Medienbranche. Die Forschungsschwerpunkte werden dabei nicht isoliert, sondern je nach Fragestellung kombiniert bearbeitet.

3. Was zeichnet das Medienmanagement an der Universität Bayreuth aus?

Die Juniorprofessur für Medienmanagement hat in Forschung und Lehre einen besonderen Fokus auf den Untersuchungsgegenstand der Sportmedien. Diese Ausrichtung trägt der Wichtigkeit des Sports für die Medienwirtschaft und der Bedeutung der Medien für die Sportwirtschaft Rechnung. Neben dem Untersuchungsgegenstand der Sportmedien sowie der medialen Sportinhalte und der Sportrezeption im Speziellen befassen wir uns in Bayreuth mit dem Management digitaler, audiovisueller Medien und mit der Mediennutzung sowie dem Rezipientenverhalten im Allgemeinen. Wir analysieren zudem mittels innovativer Ansätze und Methoden aktuelle Medienphänomene und wagen dabei immer wieder den „Blick über den Tellerrand“ hinaus, betrachten also das Medienmanagement im interdisziplinären Kontext. So bedienen wir uns beispielsweise auch ausgewählter Theorien und Modelle der Kommunikations- und Medienwissenschaften. Mit Medienkultur und Medienwirtschaft (MeKuWi), Sport und Medien (SpoMe) sowie Marketing und Services (MuSe) beteiligt sich die Juniorprofessur für Medienmanagement derzeit an drei trans- und interdisziplinären Forschungskooperationen.

4. Welche Veranstaltungen werden angeboten?

Je nach Studiengang unserer Zielgruppen können Sie unterschiedliche Lehrveranstaltungen im Fach Medienmanagement besuchen. Im Masterstudiengang Medienkultur und Medienwirtschaft zum Beispiel besuchen Sie im ersten Semester einführende Veranstaltungen. In der Vorlesung und Übung sowie im Proseminar und Tutorium befassen Sie sich mit den Grundlagen des Medienmanagements und des wissenschaftlichen Arbeitens. Sie werden mit der Materie vertraut gemacht. In den folgenden Semestern besuchen Sie verschiedene Vorlesungen und Übungen sowie ein Hauptseminar. In diesen Veranstaltungen liegt der Fokus auf dem Management von digitalen Medien und dem Marketing-Management bei Sportmedien. Erstere Thematik richtet sich auch an die Studierenden der BWL, zweitere an die Studierenden der Sportökonomie. Das Hauptseminar zur marktorientierten Unternehmensführung in der Medienbranche setzt wechselnde Schwerpunkte und ist sowohl für MeKuWis als auch für BWLer und Spökos von Interesse. Mit den Projekten der Angewandten Medienforschung und den Oberseminaren gibt es forschungsorientierte und interdisziplinär ausgerichtete Lehrveranstaltungen des Medienmanagements. Außerdem bietet das Fach die englische Veranstaltung Sport New Media an, die auch von Bachelorstudierenden belegt werden kann. Genauere Informationen zu den einzelnen Lehrveranstaltungen für Studierende des Masterstudiengangs sowie Promovenden finden Sie unter den Punkten Studiumsinhalte und Lehrveranstaltungen.

5. Habe ich durch vorherige Praktika oder Berufserfahrung einen Vorteil?

Grundsätzlich eignen sich Praktika immer, um das eigene Profil zu schärfen und sich einen Überblick über persönliche Interessen und Fähigkeiten zu verschaffen. Eine Mischung aus Theorie und Praxis bereitet Studierende optimal auf den Berufseinstieg vor. Praktische Erfahrungen erleichtern oftmals die Aneignung und den Aufbau theoretischen Wissens. Das Studienfach Medienmanagement hat den Anspruch, Theorie und Praxis durch praxisrelevante Forschungsfragen sowie verschiedene Projekte miteinander zu verknüpfen. Dadurch können sich Erfahrungen aus der Praxis durchaus in der Lehre wiederfinden.

6. Werden im Rahmen des Medienmanagements Praktika vermittelt?

Wer sich für ein medienbezogenes Praktikum interessiert, kann sich jederzeit auf der Facebook-Seite des Masterstudiengangs Medienkultur und Medienwirtschaft anmelden. Hier werden laufend medienrelevante Stellenausschreibungen veröffentlicht. Auch die Zusammenarbeit des Studiengangs mit Partnern aus der Medienpraxis ermöglicht es den Studierenden, sich Praktika in der Medienbranche zu verschaffen. Eine weitere Möglichkeit, an ein Praktikum in der Medienbranche zu kommen, ergibt sich durch die Teilnahme an Exkursionen, an Absolventenkongressen wie dem Ökonomiekongress oder der Deutschen Sportökonomie Arena oder fachspezifischen Vorträgen von Medienunternehmern, die regelmäßig an der Universität Bayreuth stattfinden. Diese bieten Studierenden die Gelegenheit, sich gezielt über einen Betrieb zu informieren und direkt an einen Ansprechpartner ihrer Wahl heranzutreten. Zudem besteht stets die Möglichkeit, sich an den Praktikantenservice der Uni Bayreuth zu wenden.

7. Welche Kontakte zur Medienpraxis und Kooperationen zu Medienunternehmen bestehen?

Das interdisziplinäre Crossmedia-Projekt der Angewandten Medienforschung in Kooperation mit dem Nordbayerischen Kurier ermöglicht es den Studierenden wie auch den Lehrenden, sich mit den aktuellen Herausforderungen von Medienunternehmen der Praxis auseinanderzusetzen. Darüber hinaus finden immer wieder Exkursionen zu in der Medienbranche tätigen Unternehmen wie zum Beispiel GfK, Google, NDR, Spiegel, Gruner + Jahr oder Jung von Matt statt. Hinzu kommen Gastvorträge und Workshops von Medienfachleuten wie von Quattro Media. Hierbei kommt leicht ein reger Austausch mit der Praxis zustande und bietet Potenzial für Kontakte wie auch zukünftige Forschungskooperationen.

8. Wie viel Praxisbezug wird im Fach Medienmanagement ermöglicht?

Das Studienfach Medienmanagement zeichnet sich durch seine Nähe zur Medienpraxis aus. Dabei greift es nicht nur praxisrelevante Fragestellungen aus dem Medienbereich auf, sondern bietet Studierenden die Möglichkeit, sich im Rahmen von Projekten der Angewandten Medienforschung umfangreiche praktische Erfahrungen anzueignen. Im Medienmanagement werden aktuelle Phänomene aus der Medienpraxis erforscht und analysiert – unter anderem in Kooperation mit internationalen Unternehmen und Partnern aus der Medienpraxis. Diese Zusammenarbeit ermöglicht das regelmäßige Angebot von interessanten Exkursionen, Gastvorträgen und Workshops.

9. Wo kann ich mich über Zusatzangebote informieren?

Informationen über Zusatzangebote im Fach Medienmanagement werden stets auf der Website unter Aktuelles und Lehrveranstaltungen ausgewiesen. Für weitere Zusatzangebote lohnt sich stets ein Blick ins Vorlesungsverzeichnis, auf die MeKuWi-Website, die Homepage der Medienwissenschaft, das Spöko-Portal und die RW-Website. Zudem empfiehlt sich ein Blick auf die Homepage des Rechenzentrums. Oft bietet die Universität Bayreuth auch Zusatzqualifikationen im Rahmen unterschiedlicher Projekte an. Praxisbezogene Lehrinhalte werden beispielsweise im Medienlabor oder bei Campus-TV angeboten.

10. An wen muss ich mich wenden, wenn ich Fragen zu Prüfungsangelegenheiten habe?

Bei Angelegenheiten im Bereich Medienmanagement wenden Sie sich direkt an Professor Kunz. Bei allgemeinen Prüfungsangelegenheiten helfen Ihnen im Bereich MeKuWi das zentrale Prüfungsamt, im Bereich BWL und Jura das Prüfungsamt RW und im Bereich Spöko das Prüfungsamt Sportökonomie weiter.

11. Haben Sie allgemeine Informationen zum Fach Medienmanagement?

Sollten Sie sich für Medienmanagement im Allgemeinen interessieren, haben wir einige interessante Informationen für Sie zusammengestellt. Erfahren Sie beispielsweise, an welchen Standorten in Deutschland Sie Medienmanagement studieren können, was der Unterschied zwischen Medienmanagement, Medienwissenschaft und Medienkultur ist, wie Medieninformatik und Mediendesign damit zusammenhängen und wie Ihnen Kenntnisse im Medienmanagement dabei helfen, Ihren beruflichen Weg in PR und Öffentlichkeitsarbeit zu finden.

Letzte Änderung: 15.10.2014 23:44 · Impressum / Haftungsausschluss