Juniorprofessur für Medienmanagement, insbesondere Sportmedien
Prof. Dr. Reinhard Kunz

Sie sind hier:  Medienmanagement / Forschung / Abschlussarbeiten / Hinweise zu Formalien...

Hinweise zu Formalien

Empfehlungen zur Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten

Die folgenden Empfehlungen sollen Hinweise für das Anfertigen wissenschaftlicher Arbeiten (Bachelor-, Master-, WiWiZ-, Haus- und Seminararbeiten, Forschungsberichte) bei der Juniorprofessur für Medienmanagement geben.

Abgabemodalitäten

Bachelor-, Master- und WiWiZ-Arbeiten sind in dreifacher, Haus- und Seminararbeiten sowie Forschungsberichte in zweifacher Ausführung in Papierform (DIN A4) abzugeben.

  • Bachelor- und Masterarbeiten der Medienkultur und Medienwirtschaft sind beim zentralen Prüfungsamt bei Frau Kockartz einzureichen.
  • Bachelor- und Masterarbeiten der Betriebswirtschaftslehre sind direkt bei der Juniorprofessur für Medienmanagement einzureichen (GSP, Raum 01.02.431.3 im 2. OG oder Postfächer im EG).
  • Bachelor- und Masterarbeiten der Sportökonomie sind im zuständigen Prüfungsamt bei Frau Matt einzureichen.
  • WiWiZ-Abschlussarbeiten sind direkt bei der Juniorprofessur für Medienmanagement einzureichen (GSP, Raum 01.02.431.3 im 2. OG oder Postfächer im EG).
  • Haus- und Seminararbeiten sowie Forschungsberichte werden direkt bei der Juniorprofessur für Medienmanagement abgegeben (GSP, Raum 01.02.431.3 im 2. OG oder Postfächer im EG).

Alle Arbeiten sind zudem in digitaler Ausführung im Word- und PDF-Format per E-Mail an medienmanagement@uni-bayreuth.de zu senden. Bei empirischen Arbeiten müssen die den Berechnungen zugrunde liegenden Daten bzw. die Interviewtransskripte in digitaler Form auf CD oder DVD mit abgegeben werden.

Bachelor-, Master- und WiWiZ-Arbeiten sind fest gebunden abzugeben (keine Spiralbindung), Haus- und Seminararbeiten sowie Forschungsberichte sind zu heften (mit einem Heftstreifen, keine Heftklammern).

Formalien zur Formatierung

Folgende Formatierungsbestimmungen sind einzuhalten:

Schrifttyp: Times New Roman oder ähnlich (MS Word)
Schriftgrad: 12 pt (Text), 10 pt (Fußnoten)
Zeilenabstand: 1,5-zeilig im Text, einzeilig in den Fußnoten
Absatzabstand: vor dem Absatz 0 pt (Text und Fußnoten), nach dem Absatz 12 pt (Text)
Ausrichtung: Blocksatz mit Silbentrennung
Seitenränder: links, rechts, oben und unten jeweils mindestens 2,5 cm

Die Blätter sind jeweils einseitig zu beschreiben.

Die Seitenzahlen können in der Kopf- oder Fußzeile stehen. Die arabische Nummerierung (1, 2, 3...) beginnt mit dem Fließtext.
Das Deckblatt ist nicht zu beziffern.
Inhaltsverzeichnis, Abbildungsverzeichnis etc. sind römisch (I, II, III...) zu beziffern. Im Quellenverzeichnis wird die römische Bezifferung fortgesetzt und beginnt nicht wieder bei I.

Das Deckblatt ist wie dieses Muster-Deckblatt zu gestalten.

Gliederung

Für die formale Ordnung ist folgendes Schema vorgegeben:

Leeres Blatt (nur bei Master-, Bachelor- und WiWiZ-Arbeiten)
Titelblatt
Zusammenfassung / Abstract (Deutsch und Englisch, jeweils ca. 0,5 Seiten, nur bei Master-, Bachelor- und WiWiZ-Arbeiten)
Inhaltsübersicht (1. und evtl. 2. Gliederungsebene; nur bei Masterarbeiten)
Inhaltsverzeichnis
Evtl. Abbildungsverzeichnis
Evtl. Tabellenverzeichnis
Evtl. Abkürzungsverzeichnis
Evtl. Symbolverzeichnis
Haupttext
Quellenverzeichnis
Evtl. Anhang
Evtl. Lebenslauf (gemäß jeweiliger Prüfungsordnung)
Ehrenwörtliche Erklärung
Leeres Blatt (nur bei Master-, Bachelor- und WiWiZ-Arbeiten)

Zitierweise

Jede Übernahme des geistigen Eigentums Anderer muss kenntlich gemacht werden, um einerseits deren Leistung anzuerkennen und andererseits überprüfbar zu machen, ob deren Aussagen richtig übernommen wurden.

Die Quellenangaben sind in Kurzform in den Fußnoten anzugeben (Nachname Autor Jahr, S. X.; Nachname Autor 1/Nachname Autor 2 Jahr, S. X.) und in Langform im Quellenverzeichnis. Bei der Übernahme von indirekten Zitaten ist der Quellenangabe „Vgl.“ vorauszustellen. Im Fließtext ist bei zwei Autoren ein „&“-Zeichen zu verwenden. In Fließtext und Fußnoten kann bei drei oder mehreren Autoren folgende Kurzform verwendet werden: Nachname Autor 1 et al. Jahr, S. X. Die Abkürzung "ebd." sollte nicht verwendet werden.

Sämtliche Arbeiten sollten folgende Zitierweise übernehmen und diese konsequent befolgen.

Monographien

Nachname Autor 1, Vorname Autor 1 & Nachname Autor 2, Vorname Autor 2 (Jahr): Buchtitel in kursiv, Auflage. Publikationsort: Verlag.

Aufsatz in Sammelwerk, Kapitel aus Buch

Nachname Autor , Vorname Autor (Jahr): Titel des Beitrags/Kapitels, in: Herausgeber Nachname, Vorname (Hrsg.): Buchtitel in kursiv. Publikationsort: Verlag, Seitenangabe.

Zeitschriftenartikel

Nachname Autor, Vorname Autor (Jahr): Aufsatztitel, in: Zeitschriftentitel in kursiv, Jahrgang(Heftnummer), Seitenangabe.

Internetquellen

Nachname Autor, Vorname Autor (Erscheinungsjahr): Titel, vollständige URL der Seite (Datum des Zugriffs).

Bei drei oder mehreren Autoren: z. B. Zeitschriftenartikel

Nachname Autor 1, Vorname Autor 1, Nachname Autor 2, Vorname Autor 2 & Nachname Autor 3, Vorname Autor 3 (Jahr): Aufsatztitel, in: Zeitschriftentitel, Heftnummer(Jahrgang), Seitenangabe.

Es wird empfohlen, mit einem Quellenverwaltungsprogramm wie Citavi oder Endnote zu arbeiten. Ersteres ist für Mitglieder der Universität Bayreuth frei erhältlich.

Bitte beachten Sie zudem zusätzliche Hinweise der jeweiligen Betreuer.

Hinweise zum wissenschaftlichen Arbeiten

Bei allgemeinen Fragen zum wirtschaftswissenschaftlichen Arbeiten im Schwerpunkt Marketing und Services (MuSe), die hier nicht explizit angesprochen werden, können Sie sich auch an den „Empfehlungen zur Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten“ des Lehrstuhls für Marketing orientieren. Sollten darüber hinaus Fragen zur Zitierweise offen bleiben, entscheiden Sie sich bitte eigenständig für eine Lösung und achten darauf, diese in Ihrer Arbeit konsistent anzuwenden.

Als Literatur zum wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben helfen bspw. die folgenden Einführungen:

  • Kornmeier, Martin (2012): Wissenschaftlich schreiben leicht gemacht. Für Bachelor, Master und Dissertation. Bern u.a.: Haupt.
  • Theisen, Manuel René (2013): Wissenschaftliches Arbeiten. Erfolgreich bei Bachelor- und Masterarbeit. München: Vahlen.

Ehrenwörtliche Erklärung

Bachelor-, Master-, WiWiZ-, Haus- und Seminararbeiten sowie Forschungsberichte sind mit einer ehrenwörtlichen Erklärung mit folgendem Wortlaut abzuschließen:

---

Hiermit erkläre ich, dass ich die vorliegende Arbeit selbständig und ohne Benutzung anderer als der angegebenen Hilfsmittel angefertigt habe. Alle Stellen, die wörtlich oder sinngemäß aus veröffentlichten oder unveröffentlichten Schriften entnommen wurden, sind als solche kenntlich gemacht.

Die Arbeit hat in gleicher oder ähnlicher Form noch keiner anderen Prüfungsbehörde vorgelegen.

Ort, Datum

(Ihre Unterschrift)

---

Die ehrenwörtliche Erklärung ist vom Verfasser zu unterschreiben.

Letzte Änderung: 30.11.2015 12:04 · Impressum / Haftungsausschluss